Geschützte Radwege und Vorfahrt fürs Rad

Maries Weg würde sicher und schnell werden, wenn es in Hamburg geschützte Radwege gäbe, die vom Auto und Fußverkehr getrennt wären und zudem so gestaltet wären, dass sie Vorfahrt vor Autos hätte. Das heißt zum Beispiel, dass sie die Hauptspur nutzen und Kreuzungen so gestaltet werden, dass Radfahrende nicht zwei Ampelphasen benötigen, um beispielsweise links abbiegen zu können. Dies kann gern zu Lasten des Autoverkehrs erfolgen, der sowieso so weit wie möglich aus der Stadt verdrängt werden sollte.
Aus meiner Sicht ist das Thema Sicherheit und Komfort für Radfahrende der wichtigste Punkt im Konzept. Stark eingeschränktes Sehvermögen und Gesichtsfeld spielt aus meiner Sicht bei Regen eine wichtige Rolle. Hierfür habe ich aber bisher leider noch keine Idee entwickelt. Fahrradstellplätze könnten sehr einfach zusätzlich geschaffen werden, wenn Autostellplätze umgewandelt werden oder dem Autoverkehr ganz allgemein weniger Platz eingeräumt wird.

3

Online-Abstimmung-liked

Erstellt von

Annika

Am

24.08.2021
um 00:42 Uhr

Teilen auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email